Holen Sie sich die Oper ins Haus
Er ist der Gipfel des Besonderen und des Luxus. Holen Sie sich die Hotelsuite nach Hause, holen Sie sich das Glitzern des Kronenleuchters in das Wohnzimmer - wenn Sie nicht gerade selber den roten Teppich entlangschreiten.

Luxus im Glas - der Champagner
Sicher ist jedoch, dass dem Champagner Exklusivität geradezu mit in die Wiege gelegt wurde, dürfen sich doch nur Schaumweine so nennen, die ihre volle Kraft in Flaschengärung entfalten durften und anschließend (meist sogar noch von Hand) gedreht und gerüttelt wurden und deren Anbaugebiet in der Champagne im Nordosten Frankreichs liegt.

Und das sind nur zwei der vielen Kriterien, die erfüllt sein müssen, damit eine Kommission den jeweiligen süffigen Schaumweinkandidaten offiziell in den Champagner-Stand erhebt.
Sich selber etwas gönnen - und weitere Verwandte der Champagner-Familie kennenlernen
Es gibt natürlich auch Schaumweine anderer Anbaugebiete, sogar in Deutschland, die nach Champagner-Art hochwertig hergestellt werden und die es lohnt, zu probieren. Dann nennt man sie z.B. Winzersekt.

Eine weitere Alternative zu Champagnern stellen die französischen Cremants dar. Auch hier sind die prickelnden Vertreter stolz auf ihren Ursprung - denn je nach Herkunft spricht man vom Cremant de Limoux und verrät die Klasse eines Bouvet-Ladubay (Cremant de Loire) nur den ganz guten Freunden.

Hier finden sich wahre Schätze, die nur darauf warten, von entdeckerfreudigen Weinreisenden gehoben zu werden. Im WeinGraf erzähle ich Ihnen gerne mehr darüber.